Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher: Tag 7, Teil 2

blogger2015-300x156

Jetzt ist es schon soweit. Im letzten Beitrag meiner Aktion „Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher“ erfahren wir etwas über Sarahs Lieblingsbuch aus ihrer Kindheit. Ich bedanke mich an dieser Stelle natürlich bei allen Lieblingsmenschen, dass sie mitgemacht und dafür gesorgt haben, dass diese Woche durch ihre Buchtipps so bunt und abwechslungsreich geworden ist 🙂 Schön war’s!

Welches Buch aus Deiner Kindheit ist Dir in besonderer Erinnerung geblieben?

„Nero Corleone“ von Elke Heidenreich war als Kind mein Lieblingsbuch.

Worum geht es in dem Buch?

Der junge Kater Nero weiß, wie er sich auf dem Bauernhof durchsetzen muss und sorgt dort gerne für Unruhe. Als er bemerkt, dass man bei den Urlaubern Isolde und Robert immer etwas Leckeres zu essen bekommt und man sich sogar auf das weiche Sofa legen darf, wickelt er vor allem die gutmütige Isolde um die Pfote. Es kommt wie es kommen muss, Isolde sorgt dafür, dass Nero gemeinsam mit seiner etwas dusseligen Schwester Rosa von dem italienischen Bauernhof in das schöne Köln ziehen darf. Dort lebt er das Leben einer Hauskatze, sein neues Revier aber immer fest im Blick.

Warum magst oder mochtest Du es?

Ich mochte Katzen, daher gab es ein Grundinteresse für die Hauptfigur. An Nero mochte ich, dass er ganz schon gerissen war, und obwohl er sich von Isolde und Robert ziemlich hat verwöhnen lassen, steckte immer etwas von einem „wilden“ Bauernhofkater in ihm. Er war oft etwas großspurig, hatte aber das Herz am rechten Fleck. Auf seine Schwester und seine liebste Besitzerin ließ er jedenfalls nichts kommen.

Außerdem haben mir schon damals die Zeichnungen gefallen, mit denen das Buch illustriert wurde.

Besitzt Du es noch?

Aber klar! Es steht in meinem Bücherregal neben meinen anderen Kinderbüchern.

Für wen könnte es interessant sein?

Für Kinder, die Tiergeschichten mögen und wenn wir ehrlich sind, welches Kind mag die nicht?! Also korrigiere ich: Für Kinder. 🙂 Da es doch relativ viel Text ist, würde ich es ab dem Grundschulalter empfehlen.

Nero Corleone- den kennen wohl die Meisten 🙂 Könnte ich auch nochmal lesen, wobei ich das Buch gar nicht besitze. So, ihr Lieben. Nun gibt es noch kurze Infos zum Buch und dann ist „Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher“ vorbei. Ich hoffe, der Ein oder Andere hat in dieser Woche ein Buch entdeckt, was ihn zum Lesen animiert hat, denn #Lesefreude zu verschenken, das war ja das Ziel der ganzen Sache. Vielleicht fällt mir bald noch eine schöne Aktion ein. Ich sag mal so: Bestimmt 😉

Auf einen Blick:

Quelle: Amazon (c) tv

Quelle: Amazon
(c) tv

„Nero Corleone“ von Elke Heidenreich

Verlag: dtv

Seiten: 88

ISBN-10: 3423625082

ISBN-13: 978-3423625081

Preis: 13,90 € (Gebunden) / 8,95 € (Taschenbuch)

Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher: Tag 7, Teil 1

blogger2015-300x156

So schnell ging meine Aktionswoche rund um das Motto „Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher“ rum. Mir hat es Spaß gemacht, und was ich so von euch mitbekommen habe- euch auch 😉 Doch natürlich gibt es heute noch 2 Beiträge, um das Ganze auch schön ausklingen zu lassen. Last but not least ist meine Freundin Sarah an der Reihe. Sarah ist 27, Logopädin (also in meinem Freundeskreis tummeln sich ganz schön viele Therapeuten… 🙂 ) wohnt in Köln und arbeitet in derselben Praxis wie Fabienne (die kennt ihr ja schon von Donnerstag) und ich. Sarah hat ein unglaublich hohes Lesepensum- ich glaube, jedes Buch, was ich ihr ausgeliehen habe, hat sie mir spätestens nach 3 oder 4 Tagen wieder zurückgegeben. Thematisch gibt es bei ihr auch eher eine bunte Mischung- da ist immer von allem etwas dabei- Liebesromane, Thriller, Fantasy, Krimi, und, und, und. Als ich gelesen habe, welches Buch sie als ihr aktuelles Lieblingsbuch angegeben hat, war sofort klar, dass ich sie an den letzten Tag meiner Aktionswoche stelle. Warum? Weil ich wusste, dass sie das Buch auch gestern zum Bücher-Brunch mitbringen würde und ich es dann vorher mal selbst in den Händen halten konnte… ja, was kann das nur für ein Buch sein? Lest selbst! Und später gibt es dann noch Sarahs liebstes Buch aus ihrer Kindheit!

Welches ist aktuell Dein absolutes Lieblingsbuch bzw. eines davon?

Mein aktuelles Lieblingsbuch ist „S“ von J.J. Abrams.

Worum geht es?

Die Studentin Jennifer entdeckt in einer Bibliothek ein Buch, in dem ein Unbekannter Randnotizen hinterlassen hat. Sie leiht sich das Buch aus und fügt ihre eigenen Gedanken dem Rand hinzu. So entsteht im Laufe der Geschichte ein Austausch und eine sich langsam aufbauende Beziehung zwischen Jennifer und Eric, die beide die mysteriöse Geschichte des Autors V.M. Straka nicht loslässt. Und auch andere wollen hinter die wahre Identität von V.M. Straka kommen…

Das Buch, das die beiden kommentieren, nennt sich „Das Schiff des Theseus“. Es ist das letzte Werk von Straka, in dem ein Mann ohne Vergangenheit auf der Suche nach seiner eigenen Geschichte ist. Alles was er über sich weiß ist, dass er etwas mit dem Buchstaben „S.“ zu tun haben muss. Vielleicht sein Name? Als er von einer gespenstischen Besatzung mit einem Schiff verschleppt wird, nimmt seine Reise den Anfang.

Was genau gefällt Dir so gut an dem Buch?

Wo fange ich da nur an? Man hält wirklich das Buch in der Hand, an dessen Rand sich die Protagonisten Jennifer und Eric austauschen. Alles stimmt optisch, von den vergilbten Seiten bis hin zu den Bibliotheksstempeln. Zusätzlich zu der Geschichte von Jennifer und Eric am Rand, folgt man der Geschichte, die die beiden kommentieren. Die Erzählweise von „Das Schiff des Theseus“ ist in seiner Sprache sehr bildhaft und wirkt dadurch wie ein Traum. Im Gegensatz dazu ist die Unterhaltung von Jennifer und Erik am Rand eine lebendige Kommunikation und wird immer spannender, je näher sie an die wahre Identität des Autors kommen. Im Kern Märchen und außen Thriller.

Der Verlag hat außerdem viele Beigaben zum Entdecken dem Buch beigefügt. Zeitungsausschnitte, Postkarten von Eric, Fotos, eine Karte auf einer Serviette gezeichnet, Briefe, und, und, und… Großartig! Man erlebt dadurch die Jagd nach der wahren Identität von Straka hautnah mit und bekommt Lust selbst dem Buch ein paar Randnotizen hinzuzufügen.

Ein Buch in dieser Art habe ich einfach noch nie gelesen. (Wobei man hier eher von entdecken und miträtseln reden muss.)

Weißt Du noch wie Du an das Buch gekommen bist?

Auf das Buch bin ich durch „meinen“ Buchladen gekommen, der direkt bei mir um die Ecke liegt (gefährlich!). Es war eine Videoempfehlung für einen YouTube- Chanel, nach dem ich dachte: „Dieses tolle Buch muss ich mir ansehen!“

Wem würdest Du das Buch empfehlen?

Jedem, der gerne und viel liest und der einmal ein etwas außergewöhnlicheres Buch lesen mag. Man muss sich daran gewöhnen „Das Schiff des Theseus“ und die Randnotizen und Beigaben als zwei separate Geschichten, aber nicht getrennt voneinander zu lesen. Das Buch würde ich deshalb eher erfahrenen „Buchjunkies“ empfehlen, denn es nimmt Zeit in Anspruch sich auf diese Erzählart einzulassen.

Empfehlenswert ist es außerdem für Rätselfans, denn das Buch lädt ein, selbst hinter geheime Codes zu kommen, hin und her zu blättern und die Lösungen von Jennifer und Eric nachzuvollziehen.

Schreibe weiter:

Bücher …

Kann man nie genug haben!

Und? Versteht ihr, was so toll an diesem Buch ist? Ich habe es gestern durchgeblättert und bin vollkommen begeistert davon. Mein Bruder (kennt ihr ja von Montag) hat das Buch auch schon zu Hause und ist ebenfalls sehr angetan. In der Buchhandlung meines Vertrauens, in der ich durchaus mehrmals in der Woche bin, steht seit einiger Zeit ein ausgepacktes Exemplar zur Ansicht- und seit geraumer Zeit schleiche ich nun um dieses Buch, sehe es mir immer wieder an und überlege, ob ich es mir kaufen soll. Nein, streng genommen überlege ich eigentlich nur, wann ich es kaufen soll 😉 Es ist mit 45 € nunmal nicht ganz günstig- da denkt man halt mal 2-3 Tage länger nach. Aber letztendlich hilft ja alles nix- irgendwie muss es in mein Bücherregal 😉 Und jetzt seid ihr dran! Neugierig geworden?

Auf einen Blick:

Quelle: Amazon (c) Kiepenheuer&Witsch

Quelle: Amazon
(c) Kiepenheuer & Witsch

„S.- Das Schiff des Theseus“ von J. J. Abrams

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

ISBN-10: 3462047264

ISBN-13: 978-3462047264

Preis: 45 €

Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher: Der Bücher-Brunch, Teil 2

blogger2015-300x156

Geschafft 🙂 Das Haus ist wieder leer, der Magen gefüllt, und der Kopf voller neuer Buchtipps, die eben während des Bücher-Brunches vorgestellt wurden. Es sind mal wieder viele, abwechslungsreiche Titel dabei- und genau die liste ich euch an dieser Stelle auf. Denn vielleicht habt ihr einfach mal Lust auf etwas, von dem ihr bislang noch nichts gehört habt- da bietet es sich doch an, hier einfach mal ein bisschen zu stöbern 🙂 Und nicht vergessen: Morgen warten noch 2 Beiträge auf euch, die gelesen werden möchten!

Quelle: Amazon (c) FeuerWerke Verlag

Quelle: Amazon
(c) FeuerWerke Verlag

Jessica Koch / Dem Horizont so nah

Quelle: Amazon (c) rororo

Quelle: Amazon
(c) rororo

Michael Hjorth & Hans Rosenfeldt / Das Mädchen, das verstummte

Quelle: Amazon (c) Piper

Quelle: Amazon
(c) Piper

Tim Boltz / Sieben beste Tage

 

 

 

 

 

Quelle: Amazon (c) Blanvalet

Quelle: Amazon
(c) Blanvalet

Charlotte Link / Die Sünde der Engel

Quelle: Amazon (c) cbt

Quelle: Amazon
(c) cbt

Ava Dellaira / Love Letters to the Dead

Quelle: Amazon (c) Kiepenheuer&Witsch

Quelle: Amazon
(c) Kiepenheuer&Witsch

J.J. Abrams / S

 

 

 

 

 

 

Quelle: Amazon (c) dtv

Quelle: Amazon
(c) dtv

Colleen Hoover / Maybe Someday

Quelle: Amazon (c) Kiepenheuer&Witsch

Quelle: Amazon
(c) Kiepenheuer&Witsch

Wolfgang Schorlau / Die schützende Hand

Quelle: Amazon (c) Kindler

Quelle: Amazon
(c) Kindler

Jan Seghers / Die Sterntaler-Verschwörung

 

 

 

 

 

Quelle: Amazon (c) Audiobuch

Quelle: Amazon
(c) Audiobuch

Dorothy L. Sayers / Lord Peter Wimsey (Hörspiele)

Quelle: Amazon (c) Goldmann

Quelle: Amazon
(c) Goldmann

Robert Seethaler / Ein ganzes Leben

Quelle: Amazon (c) Piper

Quelle: Amazon
(c) Piper

Anne Gesthuysen / Wir sind doch Schwestern

 

 

 

 

 

Quelle: Amazon (c) cbj

Quelle: Amazon
(c) cbj

Jonathan Stroud / Lockwood & Co. – Die seufzende Wendeltreppe (Bd.1 als Hörbuch)

Quelle: Amazon (c) Ullstein

Quelle: Amazon
(c) Ullstein

Astrid Lindgren / Kriegstagebücher

Quelle: Amazon (c) Diogenes

Quelle: Amazon
(c) Diogenes

Jakob Arjouni / Happy birthday, Türke!

 

Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher: Der Bücher-Brunch, Teil 1

blogger2015-300x156

Konfetti! Er ist da- der Welttag des Buches. Aus diesem Anlass steht ja schon die ganze Woche hier unter dem schönen Motto „Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher“. Jeden Tag habt ihr bislang einige meiner lesebegeisterten Lieblingsmenschen inklusive ihrer Lieblingsbücher kennengelernt. Und keine Angst- morgen kommen auch noch 2 Beiträge- die liebe Sarah steht schon in den Startlöchern 🙂 Den heutigen Tag wollte ich allerdings etwas anders gestalten, da es sich nunmal so ergeben hat, dass der Welttag des Buches in diesem Jahr auf einen Samstag fällt. 3-4 x im Jahr gibt es nämlich bei mir zu Hause eine kleine, aber feine Veranstaltung, die ich vor nunmehr fast 6 Jahren (wow… schon so lange!) ins Leben gerufen habe. Ich habe euch in meiner letzten Kolumne ja von meinen kreativen Energien berichtet, die in regelmäßigen Abständen ihren Tribut fordern und erhört werden möchten 😉 Und so kam es eines Morgens, dass ich mit der Idee aufgewacht bin, alle Leseratten aus meinem Freundeskreis zu versammeln, um mit ihnen über die Bücher zu sprechen, die sie in letzter Zeit gelesen haben. Sicherlich eine schöne Art, neue Bücher und bislang unbekannte Autoren kennenzulernen. Also machte ich mir Gedanken, in welchem Rahmen das ganze wohl am Nettesten und Gemütlichsten wäre und kam schnell zu dem Schluss, dass ein Frühstück oder Brunch wohl optimal wäre. Ein Name musste natürlich auch noch her- hm, mal überlegen. Bücher und Frühstück, Bücher und Brunch- ha, lustig, zweimal ein „B“, eine Alliteration- da hätten wir also den Namen: Bücher-Brunch. Seit dem ersten Bücher-Brunch am 11.12.2010 treffen wir uns also ca. 3-4 x jährlich bei mir zu Hause, und jeder stellt während eines gemütlichen Brunches 3-4 Bücher oder Hörbücher vor, die er in den letzten Monaten gelesen bzw. gehört hat. Auch wenn es mittlerweile eigentlich eine mehr oder weniger feste Gruppe an Leuten ist, wechseln die Teilnehmer natürlich ab und an mal, da nicht immer alle zu dem gewählten Termin können oder ich mal wen neues dazuhole. Meist pendelt sich die Teilnehmerzahl zwischen 5-7 ein- also eine wirklich nette Gruppengröße. Die Zutaten für den Brunch teile ich vorher unter allen auf, so dass jeder etwas mitbringen kann. Die entsprechenden Bücher lasse ich mir vorher ebenfalls nennen, damit ich im Vorfeld eine Liste aller vorgestellten Bücher erstellen kann, die dann für jeden ausgedruckt wird- für Notizen versteht sich 😉 Ja, und heute, am Welttag des Buches, ist es wieder soweit! Von 10 Uhr bis 13:30 Uhr werden sich liebe Menschen bei mir einfinden und von ihren neusten Errungenschaften in Sachen Büchern erzählen. Und damit ihr auch etwas davon habt, werde ich im Laufe des Tages besagte Liste veröffentlichen, um euch einen Einblick in die Bücher zu geben, die aktuell in meinem Freundeskreis umlaufen. Und wer weiß, vielleicht entdeckt ihr eine nette Anregung für euch selbst! Wenn es so ist: Ziel erreicht in Sachen #Lesefreude 😉 Ich für meinen Teil bereite nun alles für unseren literarischen Zirkel vor und melde mich später nochmal…

Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher: Tag 5, Teil 2

blogger2015-300x156

Es geht weiter! Nun stellt uns die liebe Claudia auch noch ihr liebstes Buch aus ihrer Kindheit vor. Ach ja, morgen gibt es einen Beitrag, der etwas von denen abweicht, die ihr schon im Rahmen von „Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher“ gelesen habt. Aber dazu morgen mehr 🙂

Welches Buch aus Deiner Kindheit ist Dir in besonderer Erinnerung geblieben?

Anne auf Green Gables von Lucy Maud Montgomery.

Worum geht es in dem Buch?

Es erzählt die Geschichte um das Waisenkind Anne Shirley, die durch eine Verwechslung auf der Farm Green Gables bei den Geschwistern Marilla und Mathew aufwächst. Dank ihres Temperaments stolpert Anne von einem Fettnäpfchen ins andere. Sie schafft es aber immer dieses zu meistern, und viel Freude in das Leben ihrer Mitmenschen zu bringen.

Warum magst oder mochtest Du es?

Ich mag dieses Buch, da die Abenteuer Annes auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben sowohl ausgelassen als auch bewegend beschrieben sind. Auch hatte ich die Protagonistin schnell ins Herz geschlossen. Dieses tapfere Mädchen, mit ihrer eigenen Welt voller Phantasie und Träume ist einfach wunderbar.

Besitzt Du es noch?

Ja. (EDIT: Wir merken uns: Wer geschlossene Fragen stellt, kriegt unter Umständen die entsprechende Antwort 😀 )

Für wen könnte es interessant sein?

Für phantasievolle junge Mädchen, oder die es immer noch sind. 😉

Dieses Buch ist also das Lieblingsbuch gleich zwei meiner Freundinnen. Julia hatte das Buch am Dienstag auch vorgestellt, erinnert ihr euch noch? Aber auch hier liste ich euch der Vollständigkeit halber nochmal alle Bände in der richtigen Reihenfolge auf:

Quelle: Amazon (c) Loewe

Quelle: Amazon
(c) Loewe

Band 1: Anne auf Green Gables

Band 2: Anne in Avonlea

Band 3: Anne in Kingsport

Band 4: Anne in Windy Willows

Band 5: Anne in Four Winds

Band 6: Anne in Ingleside

Band 7: Anne im Rainbow Valley

Band 8: Anne und Rilla- Zum ersten Mal verliebt/ Anne und Rilla- Der Weg ins Glück

Band 9: The Road to Yesterday (englisch)

Einen schönen Abend noch und bis morgen!

Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher: Tag 5, Teil 1

blogger2015-300x156

Das Wochenende steht vor der Tür! Für den Ein oder Anderen bringt das sicherlich eine Menge Lesezeit mit sich, oder? Falls ihr grade kein passendes Buch zur Hand habt, dann findet ihr vielleicht hier bei mir eine schöne Inspiration 🙂 Bei so vielen Lieblingsbüchern sollte doch eigentlich was für jeden Geschmack dabei sein! An Tag 5 werfen wir einen Blick auf den Fragebogen meiner Freundin Claudia. Claudia ist 40, Erzieherin, lebt in Witzhelden und wir kennen uns seit mittlerweile 11 Jahren. Auch wir haben für kurze Zeit gemeinsam in einer Einrichtung gearbeitet, aber nicht als unmittelbare Kolleginnen, sondern in verschiedenen Gruppen. Ihre Vorlieben was Bücher betrifft würde ich im Genre Krimi ansiedeln, wobei natürlich auch ab und zu durchaus andere Richtungen dabei sind. Ich war ganz gespannt, welches Buch Claudia als ihr Lieblingsbuch angibt, weil ich so gar keine Vorstellung habe, was das zur Zeit sein könnte 🙂 Wir schauen einfach mal nach!

Welches ist aktuell Dein absolutes Lieblingsbuch bzw. eines davon?

Ein Bergischer Krimi von Oliver Buslau: ,,Wupper Wut“.

Worum geht es?

Privatdetektiv Remigius Roth hilft einem Wuppertaler Kommissar einen flüchtigen Häftling aufzuspüren. Dieses entwickelt sich jedoch zu einem Fiasko. Während der Nachforschungen taucht Rotts Freundin auf und wird lebensgefährlich verletzt. Schnell steckt Rott mitten in einem Fall, der ihm nicht nur als Detektiv einiges abverlangt.

Was genau gefällt Dir so gut an dem Buch?

Mir gefällt die leichte, klare und wortwitzige Erzählweise sehr gut. Die Geschichte steckt zudem voller Wendungen und Überraschungen. Es ist leicht sich in die Figuren hineinzuversetzen, da sie anschaulich dargestellt sind. Die erwähnten Handlungsschauplätze waren mir bekannt, dadurch hatte ich so manches Da-war-ich-doch-schon-mal-Erlebnis“.

Weißt Du noch wie Du an das Buch gekommen bist?

Habe das Buch von einem Freund ausgeliehen bekommen.

Wem würdest Du das Buch empfehlen?

Jedem, der Regionalkrimis mag bzw. offen dafür ist.

Schreibe weiter:

Bücher… begleiten mich durch mein Leben.

Regionalkrimis also 🙂 Mag ich durchaus auch sehr gerne, wobei ich diesen nicht kenne. Wie sieht es mit euch aus? Ihr schaut ja sicherlich auch wieder vorbei, wenn Claudia ihr liebstes Kinderbuch vorstellt 😉 Also sag ich mal: Bis nachher!

Auf einen Blick:

Quelle: Amazon (c) Emons

Quelle: Amazon
(c) Emons

„Wupper Wut“ von Oliver Buslau

Verlag: Emons

Seiten: 320

ISBN-10: 3954516780

ISBN-13: 978-3954516780

Preis: 10,90 € (Broschiert) / 8,49 € (Kindle)

 

Lieblingsmenschen & Lieblingsbücher: Tag 4, Teil 2

blogger2015-300x156

Da sind wir auch schon wieder 🙂 Ein Buch aus Fabiennes Kindheit fehlt noch- also schauen wir schnell nach, welches feine Wortwerk sich auf ihrem Fragebogen versteckt 🙂 Da bekommt man wirklich Lust, seine alten Kinderbücher herauszukramen und nochmal darin zu stöbern, findet ihr nicht auch? 🙂

Welches Buch aus Deiner Kindheit ist Dir in besonderer Erinnerung geblieben?

Michel in der Suppenschüssel von Astrid Lindgren. 

Worum geht es in dem Buch?

Um den kleinen Michel. Er wächst mit seiner Familie, einer Magd und einem Knecht auf einem Hof in Lönneberga, einem Dorf in Schweden, auf und heckt jede Menge Streiche aus. Eines Tages bleibt er in einer Suppenschüssel stecken, da er den Rest Suppe ausschlecken möchte und sorgt damit für viel Aufsehen auf dem Hof und im ganzen Dorf. Diese Geschichte gibt dem Buch seinen Namen, es ist eine von vielen Geschichten, die in dem Buch gesammelt sind. Nach jedem Streich, den Michel ausheckt, sperrt sein Vater ihn in den Schuppen, wo er über seine Streiche nachdenken soll und sich die Zeit mit dem Schnitzen von Holzfiguren vertreibt. Meist fühlt Michel sich zu Unrecht bestraft, da er seine Streiche nie böswillig plant oder ausheckt.

Warum magst oder mochtest Du es?

Die Geschichten von Michel haben mich in meiner Kindheit stets begleitet. Ob als Buch, Film oder Kassette – Michel und seine Streiche haben mich immer begeistert. Auch heute schaue ich gerne noch die Filme und habe das Buch sogar dieses Jahr noch einmal im Rahmen der Lesechallenge gelesen. Es ist toll geschrieben und einfach zeitlos! Das Buch regt zum Schmunzeln und Nachdenken an und ist sehr kurzweilig. (EDIT: Für alle, die nicht wissen, was die Lesechallenge ist- einfach auf den Link klicken. Fabienne und ihr Team haben auch im letzten Jahr schon bei meiner Challenge mitgemacht, und ich kann euch sagen, dass es wirklich eine schöne Sache ist 🙂 )

Besitzt Du es noch?

Ja, es ist beim Umzug meiner Mutter in einer Kiste mit alten Kinderbüchern wieder aufgetaucht. Als ich es in der Hand hielt, erinnerte ich mich sofort an die Geschichte und nahm mir fest vor, es schnell noch einmal zu lesen – was ich dann ja auch getan habe.

Für wen könnte es interessant sein?

Das Buch ist meiner Meinung nach für Jung und Alt gleichermaßen interessant. Es ist hervorragend zum Vorlesen für kleinere Kinder, aber auch für Schulkinder zum selber lesen bestens geeignet, da die Geschichten eher kurz gehalten sind. Auch mit 27 Jahren lohnt es sich, das Buch (erneut) zu lesen und sich in das Geschehen rund um den Katthult-Hof zu stürzen.

Scheinbar habe ich nicht viele Bücher von Astrid Lindgren gelesen- ich kenn zwar den Titel und Michel als Figur, aber mehr auch nicht. Vielleicht leiht es mir ja mal jemand, um diese Bildungslücke zu beheben 😉 Morgen geht es weiter! Euch einen schönen Abend!

Auf einen Blick:

Quelle: Amazon (c) Oetinger

Quelle: Amazon
(c) Oetinger

„Michel in der Suppenschüssel“ von Astrid Lindgren

Verlag: Oetinger

Seiten: 110

ISBN-10: 3789119253

ISBN-13: 978-3789119255

Preis: 9,90 €