Rezension: „Rosen für Erkül Bwaroo“ von Ruth M. Fuchs

Ist das nicht schön? Ein neuer Teil unseres lieben Meisterdetektivs Erkül Bwaroo ist erschienen- und natürlich war ich ganz gespannt, was es diesmal für die kleinen grauen Zellen des kleinen Elfen zu tun gibt! Lieben Dank an Ruth M. Fuchs für mein Rezensionsexemplar!

Die Schauspielerin Klarissa Ronaard wird bei dem Dreh zu einem Lichtspiel tot aufgefunden. Aufgrund ihrer Verwandschaft mit dem Königshaus und der Tatsache, dass die Hauptverdächtige eine enge Vertraute der Königin ist, ist es diesmal Königin Titania höchstpersönlich, die die Dienste Erkül Bwaroos anfordert. Der kleine Elf mit dem schlauen Köpfchen ist zunächst alles andere als erfreut über diesen Auftrag, denn bei der Verdächtigen handelt es sich um seine Tante Seonny Bwaroo, zu der er schon lange kein gutes Verhältnis mehr hat. Doch was hilft es? Ein Mord muss aufgeklärt werden- da müssen persönliche Befindlichkeiten in den Hintergrund treten, damit der Wahrheit Platz gemacht werden kann. Und schon bald stellt Erkül Bwaroo fest, dass so ziemlich jeder an diesem Filmset ein Motiv gehabt hätte, da Klarissa Ronaard wahrlich keine einfache Person war und ihre ganz eigenen Ziele verfolgte. Da müssen also die kleinen grauen Zellen aktiviert werden- und schon ist Erkül Bwaroo wieder ganz in seinem Element…

„Rosen für Erkül Bwaroo“ ist mittlerweile der 5. Teil rund um den Elfendetektiv mit Köpfchen und belgischem Akzent- und ich muss sagen, mit jeden Teil wächst er mir mehr ans Herz. Neben dem schönen Setting, an dem wir uns diesmal befinden- einem Filmset zu einer Variante von Dornröschen, gefällt mir besonders, dass dieser Fall durch die Beteiligung seiner Tante eine persönliche Komponente für Erkül Bwaroo enthält. Auf diese Weise lernen wir den Detektiv, auch wenn er natürlich vorbildlich seiner Arbeit nachgeht, doch auch hier und da von einer etwas anderen Seite kennen, und erfahren letztlich sogar noch mehr über seine Vergangenheit. Wie immer finde ich auch die Mischung aus Realität und Phantastik gut gelungen- denn wenn uns eigentlich bekannte Dinge, diesmal z.B. in Bezug auf Filme und deren Technik, auf einmal in etwas anderem Gewand begegnen, entlockt das schon das ein oder andere Schmunzeln. Zusammenfassend lässt sich also sagen: Ich hatte mal wieder Spaß beim Lesen und freue mich auf Nachschub 🙂

Bücherfreunde, die Krimis, Märchen und Phantasik gerne vereint sehen möchten, dürfen hier gern zugreifen. Der Fall ist in sich abgeschlossen und kann losgelöst von den anderen Büchern der Reihe gelesen werden- ich finde allerdings, für den vollen Lesespaß ist es von Vorteil, auch die anderen Teile zu kennen! Hier findet ihr die Rezensionen zu Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4 😉

Bewertung: 5 von 5 Eulen

Auf einen Blick:

„Rosen für Erkül Bwaroo“ von Ruth M. Fuchs

Verlag: Raposa Verlag

Seiten: 272

ISBN-10: 3981802942

ISBN-13: 978-3981802948

Preis: 9,95 € (Taschenbuch) / 5,99 € (Kindle)

Advertisements

Blogtour: „Erkül Bwaroo und der Mord im Onyx-Express“

Ab morgen ist es soweit! Eine Woche lang könnt ihr auf verschiedenen Blogs viele Infos rund um den aktuellen Roman von Ruth M. Fuchs bekommen und täglich etwas gewinnen! Am Freitag führt euch die Tour dann auch auf meinen Blog- also schön aufpassen und fleißig mitlesen 🙂

10325660_877986208967146_5090818929259803375_n

 

 

Rezension: „Erkül Bwaroo und der Mord im Onyx-Express“ von Ruth M. Fuchs

Und wieder einmal hatte ich das Glück, das neue Buch von Erkül Bwaroo vorab lesen zu dürfen. Der kleine Elf trifft auf seinen nächsten Kriminalfall! Für alle, die den Elfendetektiv noch nicht kennen: HIER, HIER und HIER findet ihr die Rezensionen zu den vorangegangenen Fällen 🙂 Viel Spaß beim Stöbern!

Gemeinsam mit seinem guten Freund Dr. Artur Heystings macht sich Erkül Bwaroo, seines Zeichens Elf und Privatdetektiv, mit dem Zug auf den Weg von Laundom nach Pendrin. Natürlich reist Bwaroo nicht in irgendeinem Zug- nein, es muss schon der luxuriöse Onyx-Express sein. Doch während der Reise geschieht ein Mord, und so müssen die grauen Zellen des Elfendetektives mal wieder ganze Arbeit leisten, um diesen Fall zu lösen. Neben dem Zugpersonal gibt es zwölf Mitreisende, die allesamt in irgendeiner Art und Weise in Verbindung mit dem Ermordeten standen und somit alle auf die ein oder andere Weise ein Motiv gehabt hätten. Kann Erkül Bwaroo erneut sein Können unter Beweis stellen und den Täter entlarven? Gemeinsam mit Dr. Heystings macht er sich an die Arbeit…

In diesem Fall rund um den kleinen, etwas pummeligen Elfendetektiv haben wir es mit einem klassischen Locked-Room-Szenario, bzw. wohl eher einem Locked-Train-Szenario, zu tun 😉 Der Mord geschah während der Zugfahrt, und somit ist klar, dass alle Mitreisenden automatisch zu Verdächtigen werden. Ein bisschen Agatha Christie hier, ein bisschen Märchen dort, dazu eine Prise Fantastik- und schon erhält man einen sehr kurzweiligen, mit liebenswerten Kleinigkeiten gespickten Roman, den man gerne in den Händen hält und rasch ausgelesen hat. Neu ist bei diesem Fall die Erzählperspektive, da wir die Geschehnisse aus der Sicht Dr. Artur Heystings‘ erfahren- dies gab es bislang nur in einem der Fälle aus „Fragen Sie Erkül Bwaroo“. Auf jeden Fall haben wir hier wieder eine gelungene Geschichte, die zwar für sich steht, meiner Meinung nach aber noch besser ist, wenn man die vorangegangenen Teile auch kennt und so bereits mehrfachen Kontakt mit dem Elfendetektiv und seinen Marotten bekommen konnte. So oder so: Lesen lohnt sich 🙂

 

Bewertung:

5 von 5 Eulen

Auf einen Blick:

„Erkül Bwaroo und der Mord im Onyx-Express“ von Ruth M. Fuchs

Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.

Seiten: 199

ASIN: B013J50T44

Preis: 4,99 € (Kindle)

 

 

 

 

Gewinnspiel !!!

Es ist mal wieder soweit! Vor einiger Zeit habt ihr ja sicherlich meine Rezension über das neue Buch des kleinen Elfendetektivs Erkül Bwaroo gelesen (und wenn nicht, dann holt das HIER schnell nach). Und eben dieses schöne Buch gibt es nun bei mir zu gewinnen- und zwar ganze 3 Mal, denn die liebe Ruth M. Fuchs stellt gleich drei Exemplare inklusive Lesezeichen und persönlicher Widmung zur Verfügung 🙂 Die Chancen auf einen Gewinn stehen also gar nicht so schlecht- ihr müsst euch bloß aufraffen, meine Fragen beantworten und dann noch mit ein bisschen Glück aus dem Lostopf gezogen werden… 😉

Platz 1-3

Quelle: Amazon

Quelle: Amazon

„Fragen Sie Erkül Bwaroo“ von Ruth M. Fuchs + Lesezeichen und persönliche Widmung im Buch

 

Hier nun vorab die Teilnahmebedingungen (lesen lohnt sich 😉 ) :

01) Mitmachen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist.

02) Der Wohnort des Teilnehmers muss in Europa liegen.

03) Start des Gewinnspiels ist Montag, der 09. Februar 2015 (ab Veröffentlichung des Beitrags) ; Ende ist Dienstag, der 17. Februar 2015, 23:59 Uhr, denn am Aschermittwoch ist ja im Rheinland bekanntlich alles vorbei 😀

04) Der Teilnehmer muss 2 Fragen korrekt beantworten. Die Antworten erfolgen via Email an ywolf@gmx.net unter Angabe des Betreffs “Gewinnspiel Erkül Bwaroo”. In der Email muss die korrekte Antwort auf das Rätsel sowie Name und Anschrift des Teilnehmers stehen. Nur, wenn alle Angaben vollständig sind, kommt ihr in den Lostopf. Das gilt auch für Teilnehmer, die ich evtl. persönlich kenne und/ oder die bereits an einem Gewinnspiel von mir teilgenommen haben.

05) Eure Daten werden nur im Rahmen des Gewinnspieles genutzt und im Anschluss an dieses wieder gelöscht.

06) Ich übernehme keine Haftung, falls die Gewinne auf dem Postweg verloren gehen sollten.

07) Es entscheidet das Los 🙂

Über Likes, neue Follower und nette Kommentare freue ich mich selbstverständlich sehr! Diese sind aber keine Voraussetzung für das Gewinnspiel!

 

Und hier nun die Aufgaben:

Da es Erkül Bwaroo ja immer wieder mit bekannten Gestalten aus der Märchen- und Fabelwelt zu tun hat, führt uns auch dieses Gewinnspiel in die schöne Welt der Märchen.

1) Wie viele Personen kleben in dem Märchen „Die goldene Gans“ an dem wertvollen Tier fest?

2) In welcher Reihenfolge kleben diese Personen an dem güldenen Vogel fest?

Fleißige Follower meiner Seite werden wissen, wo sie nach der Antwort suchen müssen 😉 Viel Glück!

 

 

 

 

Rezension: „Fragen Sie Erkül Bwaroo!“ von Ruth M. Fuchs

Es gibt Nachschub von Erkül Bwaroo meine Lieben! Wer nicht weiß, wer das ist, sollte dies schnellst möglich nachholen und vielleicht in meine vorangegangenen Rezensionen zu den ersten beiden Teilen schnuppern (HIER und HIER)!

Auch im dritten Teil um den kleinen, rundlichen, mit belgischem Akzent sprechenden und ziemlich schlauen Elfendetektiv Erkül Bwaroo haben wir erneut die Möglichkeit, in den Genuss seiner unglaublichen Auffassungsgabe und seiner damit verbundenen grauen Zellen zu kommen. In insgesamt 7 Kurzgeschichten beweist Bwaroo, dass es sich oftmals lohnt, sehr genau hinzusehen, den Blick auch auf die noch so kleinen Details zu richten und dann die logischen Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. Es macht unglaublich viel Spaß in eine Welt einzutauchen, in der man bekannte Märchen- und Fabelwesen trifft, wo jedoch das allseits Bekannte so verdreht und auf den Kopf gestellt wird, dass doch etwas ganz Neues daraus entsteht. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass es nicht zwingend der Wolf gewesen sein muss, der Rotkäppchens Großmutter auf dem Gewissen hat? Oder dass die Heinzelmännchen zu Köln möglicherweise aus anderen Gründen als gedacht ihre Arbeit niedergelegt haben? Auch dem weißen Kaninchen aus „Alice im Wunderland“ begegnen wir (und erfahren endlich, warum es immer denkt, dass es zu spät kommt 🙂 ), treffen auf den gealterten Hans im Glück und auf einen, ebenfalls wohlbekannten, goldspuckenden Esel. In der letzten Kurzgeschichte schließlich erzählt nicht Bwaroo selber, sondern wir erleben einen Fall aus der Perspektive seines alten Freundes Artur Heystings. Auch das ist sehr amüsant, da die sehr eigene Art Bwaroos und seine kleinen, aber feinen Macken durch die Augen Heystings` nochmal deutlicher hervortreten als sie es ohnehin schon tun.

Wer also Lust auf ein wenig Phantastik, gepaart mit Witz und detektivischem Spürsinn hat, dem stehen hier ein paar Stunden kurzweilige Unterhaltung bevor, die Lust auf mehr machen 🙂 Ich hoffe, Nachschub ist im Anmarsch 🙂

Bewertung: 5 von 5 Eulen

Auf einen Blick:

„Fragen Sie Erkül Bwaroo!“ von Ruth M. Fuchs

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (9. Januar 2015)

Seiten: 240 Seiten

ISBN-10: 1505296935

ISBN-13: 978-1505296938

Preis: 9,95 € (Taschenbuch) / 3,99 € (Kindle)

 

Geburtstagsgewinnspiel- die Auslosung

Soeben hat mein Mann sich erneut als Losfee zur Verfügung gestellt und die Gewinner des Geburtstagsgewinnspiels ermittelt!

Es gab 9 Teilnehmer, allesamt weiblich. Das gesuchte Lösungwort war natürlich:

Elfendetektiv

 

1. Platz

Eine Ausgabe von „Gestatten, Erkül Bwaroo, Elfendetektiv“ inklusive persönlicher Widmung und passendem Lesezeichen geht an:

Sarah Eisermann

2.Platz

Eine Ausgabe von „Erkül Bwaroo auf der Fabelinsel“ inklusive persönlicher Widmung und passendem Lesezeichen geht an:

Fabienne Wetzel

3. Platz

Eine wunderschöne und äußerst praktische Büchertasche geht an:

Yvonne Sitte

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Und danke an alle anderen für’s Teilnehmen- nicht traurig sein, es kommt sicher bald wieder ein neues Gewinnspiel 🙂 Ganz besonders möchte ich mich natürlich auch bei Ruth M. Fuchs bedanken, die 2 der Gewinne zur Verfügung gestellt hat 🙂

Geburtstagsgewinnspiel

Heute starte ich anlässlich meines ersten Blog-Geburtstags ein kleines Gewinnspiel, bei dem sich hoffentlich viele von euch beteiligen möchten 🙂 Die Autorin Ruth M. Fuchs, die neulich in meiner Teestunde zu Besuch war, stellt hierfür jeweils ein Exemplar ihrer beiden Bücher rund um den Elfendetektiv Erkül Bwaroo inklusive passendem Lesezeichen und persönlicher Widmung zur Verfügung. Außerdem habe ich noch einen kleinen Gewinn für den dritten Glücklichen besorgt, dessen Los gezogen wird: Eine Büchertasche 🙂 Ihr seht- es lohnt sich also!

Der 1. Preis:

„Gestatten, Erkül Bwaroo, Elfendetektiv“ von Ruth M. Fuchs

Quelle: Amazon

Quelle: Amazon

 

Der 2. Preis:

„Erkül Bwaroo auf der Fabelinsel“ von Ruth M. Fuchs

Quelle: Amazon

Quelle: Amazon

Der 3. Preis:

Eine Büchertasche- welche es ist, seht ihr HIER

Jetzt fragt ihr euch sicher: Was muss ich tun, um an einen Gewinn zu kommen? Hier also die Bedingungen:

01) Mitmachen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist.

02) Der Wohnort des Teilnehmers muss in Europa liegen.

03) Start des Gewinnspiels ist Dienstag, der 20. Mai 2014 (ab Veröffentlichung des Beitrags) ; Ende ist Sonntag, der 25. Mai 2014, 23:59 Uhr.

04) Der Teilnehmer muss ein Rätsel lösen. Die Antwort erfolgt via Email an ywolf@gmx.net unter Angabe des Betreffs „Geburtstag Leseeule“. In der Email muss die korrekte Antwort auf das Rätsel sowie Name und Anschrift des Teilnehmers stehen. Nur, wenn alle Angaben vollständig sind, kommt ihr in den Lostopf.

05) Eure Daten werden nur im Rahmen des Gewinnspieles genutzt und im Anschluss an dieses wieder gelöscht.

06) Ich übernehme keine Haftung, falls die Gewinne auf dem Postweg verloren gehen sollten.

07) Es entscheidet das Los 🙂

Über Kommentare, Likes, neue Follower und Retweets freue ich mich natürlich immer sehr- diese sind im Rahmen dieses Gewinnspiels aber diesmal kein Bestandteil der Teilnahmebedingungen 🙂 Nun aber zu eurer Aufgabe:

 

Geburtstagsrätsel:

Wie heißt das gesuchte Lösungswort?

_ L _ E N _ E T _ K _ I V

 

Viel Glück ihr Lieben- es ist ganz leicht 😉