Ars vivendi spezial: #6

Einen schönen Nikolaustag wünsche ich euch allen 🙂 Ist es nicht herrlich da draußen? Also hier zumindest ist der Himmel blau, und die Sonne scheint! Heute gibt es ein Zitat von Iskandar ibn Qabus für euch:

„Wer Freunde ohne Fehler sucht, bleibt ohne Freund.“

Wie wahr. Es sind die Ecken, Kanten, Marotten und kleinen Fehler, die uns zu dem machen, was wir sind- und die uns oft so sympathisch machen 🙂 Was sagt ihr dazu?

Und damit wir heute alle ein bisschen schlauer ins Bett gehen, als wir aufgestanden sind, habe ich grad noch schnell geschaut, wer denn überhaupt Iskandar ibn Qabus ist… also ich kannte ihn jedenfalls nicht 😉 Es handelt sich hier um einen persischen Fürsten des 11. Jh., und zwar aus der Dynastie der Ziyariden. Er hat eines der bedeutendsten persischen Prosawerke seiner Zeit verfasst, das Qabus-nama, und es seinem Sohn Gilan-Shah gewidmet. Das könnt ihr jetzt unter der Rubrik „Angeberwissen“ speichern und bei Bedarf hervorholen 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s