Ars vivendi – Januar 2016

Ars vivendi

oder: Einfach nett

Yvonne Wolf 31/01/2016

Grüße heute auf der Straße einfach mal einen Nachbarn oder jemanden, den du vom Sehen kennst, an dem du normalerweise vorbeigehen würdest.“

Diese kleine, aber feine Aufforderung stand Anfang Januar in meinem Flow-Kalender. Dieser kleine Tageskalender hängt in unserem Gäste-WC und versorgt uns jeden Tag mit netten Zitaten, Ideen für den Tag, Anekdoten, Haushaltstipps und vielem mehr. Manchmal liest man den aktuellen Beitrag und denkt vielleicht nicht weiter darüber nach, doch nicht selten bleibt etwas hängen und regt zum Nachdenken an. So war es zum Beispiel auch bei dem oben stehenden Auftrag.

Mein erster Gedanke war: Ach, mach ich doch eh jeden Tag. Und das stimmt wirklich. Seit ich vor mittlerweile einigen Jährchen (ich glaube, es sind 11…) aus Köln weggezogen bin und seitdem in etwas weniger großstädtisch angehauchten, um nicht zu sagen ländlicheren Strukturen lebe, hat sich mein alltägliches Kommunikationsverhalten fremden Menschen gegenüber doch stark geändert. Ständig wurde ich von wildfremden Leuten gegrüßt, was zwar wirklich nett ist, jedoch auch sehr befremdlich, wenn man es gewohnt ist, sich in einer eher anonymen Masse zu bewegen, in der man zwar auch die immer gleichen Menschen trifft, sich aber einfach nicht füreinander interessiert. „Das ist hier eben so“, wurde mir nach vorsichtiger Nachfrage erklärt. Gut, also einfach mitmachen und zu allen erstmal nett sein. Kann ich 😉

Vor allem in den vergangenen Monaten hatte ich besonders viele von diesen netten Momenten, da die Menschen gleich um ein vielfaches kommunikativer und freundlicher werden, wenn ein kleines Baby dabei ist. Das Kindchenschema hat also voll zugeschlagen und dafür gesorgt, dass seit nunmehr sechs Monaten keine Einkaufstour und kein Spaziergang vergeht, ohne dass ich nicht mindestens einmal angesprochen werde. Manchmal ist es auch nur ein Lächeln, aber oft fangen die Leute einfach eine kleine Unterhaltung an; so als würden sie aus ihrem Schneckenhäuschen heraustreten, vom Feind- in den Freundmodus schalten und sich ein bisschen mehr öffnen. Ich freue mich jedes Mal, wenn so etwas passiert, weil es doch, Hand aufs Herz, soviel schöner ist, wenn man in lächelnde und gut gelaunte Gesichter blicken kann, als lauter verschlossene und grimmig dreinguckende Menschen um sich zu haben.

Wisst ihr, wozu diese kleinen, netten Episoden nämlich manchmal führen? Wenn man zum Beispiel grade damit beschäftigt war, sich über etwas oder jemanden zu ärgern, einen blöden Tag hatte oder mit sonstigen, energieraubenden Grübeleien beschäftigt ist, dann sorgt ein bisschen Freundlichkeit von unserem Gegenüber vielleicht dafür, dass diese Kette bei uns unterbrochen wird und man seinen Blick, wenn auch kurz, auf etwas Erfreuliches richtet. Die Probleme, Sorgen und Grübeleien sind dadurch nicht weg, aber ein kurzer Moment des Abstands genügt manchmal, um den Blick wieder zu richten und zu sehen, dass es eine Welt außerhalb der eigenen Gedanken gibt, und dass in dieser Welt durchaus nette Menschen unterwegs sind.

Die Aufforderung aus meinem Kalender ist also gar nicht so unscheinbar wie sie zunächst scheint. Eine kleine Geste mit womöglich großer Wirkung. Vielleicht achtet ihr einmal selbst darauf wie ihr so durch den Tag lauft. Mit Scheuklappen und so wenig Kontakt wie nur möglich? Oder mit erhobenem Blick und einem Lächeln und netten Worten auf den Lippen, die ihr an andere weitergebt? Es gibt viele Menschen da draußen, die ein bisschen Freundlichkeit durchaus gut gebrauchen können 🙂

In diesem Sinne: Einfach mal nett sein 😉

Bis bald,

           Yvonne

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ars vivendi – Januar 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s