Rezension: „Liebe mit Zuckerguss (Bundle Zuckergussgeschichten Teil 1-4): Tennessee Storys“ von Emma C. Moore

Wie der Titel bereits vermuten lässt, habe ich heute etwas Süßes, Klebrig-Kitschiges für euch 😉 Genau das Richtige für diese Zeit, in der sich ja viele die ein oder andere gemütliche Stunde zu Hause auf dem Sofa gönnen.

„Liebe mit Zuckerguss“ beinhaltet die ersten vier Tennessee-Kurzromane der Autorin Marah Woolf, die hier unter ihrem Pseudonym Emma C. Moore schreibt.

Im ersten Teil „Zum Anbeißen süß“ kommt Annie zurück nach Crossville, da Lewis, ihre große Liebe aus alten Zeiten, sie zu seiner Hochzeit eingeladen hat. Eigentlich möchte sie gar nicht dort sein, und ehe sie sich versieht, spielen die Gefühle für ihren Kinderfreund, den sie sich nie wirklich aus dem Kopf schlagen konnte, verrückt. Dass die Braut dann auch noch ein kleiner Drache zu sein scheint, macht die Sache nicht besser.

In „Zum Vernaschen zu schade“ lernen wir die scheue Amy kennen, die es jobbedingt ins kleine Städtchen Crossville zieht. Von ihrem Makler im wahrsten Sinne des Wortes im Regen stehengelassen, findet sie widerwillig Unterschlupf bei ihren zwei Nachbarn, die sich dann auch noch als die Söhne ihrer künftigen Chefin entpuppen. Besonders Daniel wirbelt Amys Gefühlsleben gehörig durcheinander- doch das Glück scheint Amy nicht wohlgesonnen.

Der dritte Kurzroman „Cookies, Kekse, Katastrophen“ handelt von Chloe, die ein Buch mit zusammengetragenen Frauengeschichten von Eric, einem in ihrem Umfeld bekannten Frauenhelden, veröffentlicht hat. Das Buch wurde glücklicherweise unter einem Pseudonym herausgegeben, doch Eric scheint festentschlossen, die Autorin ausfindig zu machen. Und Chloe ist augenscheinlich doch nicht ganz so immun gegen Erics Charme wie sie zunächst behauptet…

Den Abschluss des Bundles macht die Geschichte „Himbeeren im Tee“, in welcher Hope zurück nach Crossville kommt, um sich um ihre kranke Mutter zu kümmern. Am liebsten wäre sie gar nicht da, und zu allem Überfluss trifft sie auch noch ständig auf Connor, der zwar besser denn je aussieht, sie aber keinen Deut besser leiden kann als damals. Welche Geschichte verbindet die beiden, und warum wird Hope von vielen Bewohnern Crossvilles schief angeguckt?

So, mehr Infos gibt es an dieser Stelle nicht 😉 Da es sich um Kurzromane handelt, wäre jedes weitere Wort zuviel. Und mal ganz ehrlich: Irgendwie weiß man ja, wohin das Ganze jeweils laufen wird. Und wenn man sich Bücher mit solchen Titeln und solchen Covern zulegt, dann behaupte ich mal, möchte man auch genau das 🙂 Schön geschriebene Romane, in deren Geschichten man eintauchen kann, die mit sympatischen Charakteren und abwechslungsreichen Plots aufwarten und einem kurzweilige Stunden bescheren. Schön finde ich besonders, dass die einzelnen Storys zwar unabhängig voneinander sind, man die Personen, die in der einen Geschichte im Vordergrund stehen, jedoch auch in den anderen Romanen im Hintergrund wiedertrifft. So lernt man immer mehr Personen aus der Kleinstadt Crossville kennen und die Kurzromane verbinden sich irgendwie zu einer großen, runden Sache. Es macht daher schon Sinn, die Reihenfolge einzuhalten. Diejenigen unter euch, die Angst vor vielen Seiten haben, können also ganz entspannt mit einer Story starten (entweder als Taschenbuch oder für den Kindle) und sehen, ob es ihnen gefällt. Alle anderen wählen dann vielleicht direkt das Bundle und haben alle 4 Geschichten auf einen Streich. Mir haben alle 4 Romane sehr gut gefallen. So gut, dass ich mir bereits das nächste Bundle „Winterzauber mit Zimt und Zucker“ mit den Storys 5-7 heruntergeladen habe 😀 Gleich geht es los!

Bewertung: 5 von 5 Eulen

Auf einen Blick:

„Liebe mit Zuckerguss (Bundle Zuckergussgeschichten Teil 1-4): Tennessee Storys“ von Emma C. Moore und Marah Woolf

Verkauf durch:  Amazon Media EU S.à r.l.

ASIN: B017THSW56

Preis: 3,99 € (Kindle)

Und weil ich heute besonders nett bin, liste ich euch auch noch die Einzelromane auf, die es auch als Printversion gibt!

Teil 1: Zum Anbeißen süß

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Seiten: 192

ISBN-10: 150852095X

ISBN-13: 978-1508520955

Preis: 6,95 € (Taschenbuch) / 1,49 € (Kindle)

Teil 2: Zum Vernaschen zu schade

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Seiten: 190

ISBN-10: 1508552770

ISBN-13: 978-1508552772

Preis: 6,95 € (Taschenbuch) / 1,49 € (Kindle)

Teil 3: Cookies, Kekse, Katastrophen

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Seiten: 186

ISBN-10: 1508561761

ISBN-13: 978-1508561767

Preis: 6,95 € (Taschenbuch) / 1,49 € (Kindle)

Teil 4: Himbeeren im Tee

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Seiten: 216

ISBN-10: 1514759667

ISBN-13: 978-1514759660

Preis: 6,95 € (Taschenbuch) / 1,49 € (Kindle)

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s