Ars vivendi: Oktober 2015

Ars vivendi

oder: Benutzen erlaubt 🙂

Yvonne Wolf 31/10/2015

Vor mittlerweile einigen Monaten wollten eine Freundin und ich etwas gemeinsam verschicken. Damit das Ganze auch dem Anlass entsprechend bereits von Außen schön aussieht, hatte ich die Idee, einen meiner wunderhübsch bedruckten Luftpolsterumschläge für diesen Zweck herzugeben, die ich vor seeeeeeehr langer Zeit in einem bekannten Kaffeegeschäft erstanden hatte. Die lagen also schon einige Jahre Monate hier herum, weil ich sie einfach zu schön zum Verschicken fand. Ich hatte ihnen also quasi den Zweck ihres Daseins bis Dato schlicht verweigert und fand nun einfach, es sei an der Zeit das zu ändern 😉 Die Reaktion meiner Freundin, als ich mit einem der besagten Umschläge in den Händen ankam, war lustigerweise die gleiche: „Willst du den wirklich hergeben? Der ist doch so schön!“ Aha- scheint also mal wieder ein weit verbreitetes, höchstwahrscheinlich rein weibliches Phänomen (sagt mir, wenn ich mich täusche…) zu sein 🙂

In unserem Arbeitszimmer gibt es einen kleinen Korb, den ich eigens dazu verwende, schöne Verpackungsmaterialien darin zu verwahren. Ab und zu sehe ich schöne Bänder, Tapes, Umschläge, Tütchen, Karten oder Geschenkpapiere und bin jedesmal vollends entzückt, wenn diese mit schönen Mustern und Bildern versehen sind. Dann werden sie mit dem Gedanken eingekauft: Die kann man ja totaaaaal gut gebrauchen, wenn ein lieber Mensch Geburtstag hat, ein Kind bekommt oder ein sonstiger Anlass ins Haus steht, bei dem es darum geht, etwas zu verschenken und nett aussehen zu lassen. Kaum zu Hause angekommen, werden die wunderhübschen Utensilien dann in den Korb verfrachtet. Und da bleiben sie dann nicht selten auch. Weil: Meins.

Auch wenn ich persönlich nicht zu den Menschen gehöre, die alles sammeln und horten müssen (Fleißige Leser wissen das! Feng shui und so 😉 ), besteht doch hier die Gefahr, dass sich durch ein solches Verhalten über kurz oder lang unnötiger Ballast zu Hause aufstaut. Dabei muss man das ganze nur mal logisch beleuchten (Logik hilft ja so oft im Leben weiter… 😀 )- Umschläge sind ja beispielsweise da, um etwas zu verschicken. Man kann sie nicht essen, nicht anziehen, man hängt sie sich nicht auf oder stellt sie dekorativ hin. Das Gleiche gilt für all die anderen schönen kleinen Dinge, die ich oben aufgelistet habe (mit Ausnahme der Karten vielleicht…). Sie alle sind also irgendwie dafür gedacht, dass man sie auch wirklich benutzt, und zwar um jemandem (also einer anderen Person) eine Freude zu bereiten. Und man kann die besonders hübschen Dinge ja auch ausschließlich für seine Lieblingsmenschen verwenden;-)

Erst diese Woche hatte ich netten Besuch zu Hause, dem ich dann ganz begeistert die neue Beilage meiner berühmt berüchtigten Lieblingszeitschrift gezeigt habe: Zauberhaft bedrucktes Geschenkpapier. Und die Reaktion? Ganz genau: „Oh, das ist aber schön. Viel zu schade zum Benutzen.“ Nicht, dass ich diesen Gedanken nicht auch hatte. Noch besser: Als Abonnent bekomme ich immer alle Beilagen doppelt, so dass ich mir dachte: Ach wie praktisch. Eins kann ich benutzen, eins behalten. Aber zum Glück meldete sich eine Stimme aus dem Off, die mich daran erinnert hat, dass ich sowas ja eigentlich nicht mehr machen wollte…

Errettet also all die schönen Kleinigkeiten aus den Untiefen eurer Kommoden und benutzt sie, damit sie endlich ihren Zweck erfüllen können. Und vielleicht hat dieser Aufruf ja nun zur Folge, dass ihr selbst nun auch mal etwas hübsch Verpacktes aus den Kommoden und Schubladen eurer Freunde in den Händen haltet oder ihr euch z.B. über schöne Servietten beim nächsten Essen freuen könnt- ich drück euch die Daumen 😉

In diesem Sinne:

                   Bis bald,

                               Yvonne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s