Rezension: „Erkül Bwaroo und der Mord im Onyx-Express“ von Ruth M. Fuchs

Und wieder einmal hatte ich das Glück, das neue Buch von Erkül Bwaroo vorab lesen zu dürfen. Der kleine Elf trifft auf seinen nächsten Kriminalfall! Für alle, die den Elfendetektiv noch nicht kennen: HIER, HIER und HIER findet ihr die Rezensionen zu den vorangegangenen Fällen 🙂 Viel Spaß beim Stöbern!

Gemeinsam mit seinem guten Freund Dr. Artur Heystings macht sich Erkül Bwaroo, seines Zeichens Elf und Privatdetektiv, mit dem Zug auf den Weg von Laundom nach Pendrin. Natürlich reist Bwaroo nicht in irgendeinem Zug- nein, es muss schon der luxuriöse Onyx-Express sein. Doch während der Reise geschieht ein Mord, und so müssen die grauen Zellen des Elfendetektives mal wieder ganze Arbeit leisten, um diesen Fall zu lösen. Neben dem Zugpersonal gibt es zwölf Mitreisende, die allesamt in irgendeiner Art und Weise in Verbindung mit dem Ermordeten standen und somit alle auf die ein oder andere Weise ein Motiv gehabt hätten. Kann Erkül Bwaroo erneut sein Können unter Beweis stellen und den Täter entlarven? Gemeinsam mit Dr. Heystings macht er sich an die Arbeit…

In diesem Fall rund um den kleinen, etwas pummeligen Elfendetektiv haben wir es mit einem klassischen Locked-Room-Szenario, bzw. wohl eher einem Locked-Train-Szenario, zu tun 😉 Der Mord geschah während der Zugfahrt, und somit ist klar, dass alle Mitreisenden automatisch zu Verdächtigen werden. Ein bisschen Agatha Christie hier, ein bisschen Märchen dort, dazu eine Prise Fantastik- und schon erhält man einen sehr kurzweiligen, mit liebenswerten Kleinigkeiten gespickten Roman, den man gerne in den Händen hält und rasch ausgelesen hat. Neu ist bei diesem Fall die Erzählperspektive, da wir die Geschehnisse aus der Sicht Dr. Artur Heystings‘ erfahren- dies gab es bislang nur in einem der Fälle aus „Fragen Sie Erkül Bwaroo“. Auf jeden Fall haben wir hier wieder eine gelungene Geschichte, die zwar für sich steht, meiner Meinung nach aber noch besser ist, wenn man die vorangegangenen Teile auch kennt und so bereits mehrfachen Kontakt mit dem Elfendetektiv und seinen Marotten bekommen konnte. So oder so: Lesen lohnt sich 🙂

 

Bewertung:

5 von 5 Eulen

Auf einen Blick:

„Erkül Bwaroo und der Mord im Onyx-Express“ von Ruth M. Fuchs

Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.

Seiten: 199

ASIN: B013J50T44

Preis: 4,99 € (Kindle)

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s