Ars vivendi- August 2015

Ars vivendi

oder: Augen auf!

Yvonne Wolf 31/08/2015

Letzte Woche war ich auf einem meiner täglichen Spaziergänge unterwegs, als mir meine Nachbarin entgegenkam (ja, so schnell landet man in meiner Kolumne 😉 ). Und auf die Frage, wohin mich denn meine Spazierroute denn so führen würde, habe ich geantwortet: „Wir laufen jetzt bis zum Dinosaurier und zurück.“ Ja, ich weiß. So einen Satz hört man nicht alle Tage. Aber: In einiger Entfernung steht nunmal ein Dinosaurier. Genauer gesagt- ein Dinosaurierskelett. Nicht irgendeins, sondern das eines Tyrannosaurus Rex ( an dieser Stelle danke ich meinem Bruder für jahrelange Lehrstunden im Fachgebiet der Dinokunde 😀 ) Es ist aus Metall und bestimmt 2 – 3 Meter groß; vielleicht auch größer, ich bin nicht gut im Schätzen. Jedenfalls steht es da seit einigen Jahren schon und sorgt seit jeher für mein persönliches Vergnügen, da ich es unglaublich lustig finde. Und nun, da wir in Laufweite wohnen und ich neuerdings jeden Tag an der frischen Luft unterwegs bin, ist es immer wieder ein Bestandteil unseres Weges. Der Blick, der mich allerdings von besagter Nachbarin traf, war geprägt durch viele in der Luft schwebende Fragezeichen, ganz so, als würde sie fragen wollen: „Yvonne, was sind das für Tabletten, die du nimmst?“ ;-D Diesen Gesichtsausdruck kenne ich bereits, da auch mein Mann vor einiger Zeit über obigen Satz aus meinem Mund stolperte. Meine Reaktion war in beiden Fällen die gleiche, denn – Hallo?- wie bitte kann man dieses Ding denn nicht sehen? Ihr wohnt doch auch hier- macht ihr denn nicht die Augen auf?! 😉

Aber so ist es wahrscheinlich bei vielen von uns, mich durchaus eingeschlossen. Fahren wir in Urlaub oder machen einen Ausflug, nehmen wir unsere Umwelt bewusster und aktiver wahr- da will man was sehen, also macht man auch die Augen auf, sucht nach Neuem, bereitet sich vor und ist im Ganzen achtsamer unterwegs. Da wäre der arme Dino sicher jedem aufgefallen 😉 Aber im Alltag ist nicht selten einfach nur der Autopilot eingeschaltet. Wir befinden uns im Trott, arbeiten unsere Aufgaben des täglichen Lebens ab und verpassen nicht selten viele schöne Dinge. Dinge, die uns zum Staunen, zum Nachdenken oder einfach nur zum Lachen bringen und so für das nötige Quäntchen (dieses Wort schreibe ich, glaub ich, zum ersten Mal in meinem Leben) Abwechslung sorgen. Neben großen oder kleinen Glücksmomenten, die uns auf diese Weise beschert werden können, macht uns diese Form der Achtsamkeit jedoch auch wacher und aufnahmebereiter, da eben nicht nur Bekanntes abgespielt wird, sondern neuer Input auf unser Oberstübchen trifft.

An unserem vorherigen Wohnort, und da haben wir immerhin ganze 8 Jahre verbracht, wurden mein Mann und ich auch immer wieder von nicht ansässigen Leuten auf die vielen schönen Dinge angesprochen, die es in dieser Stadt zu sehen und zu besuchen gibt, und die wir ja sicher kennen würden, da wir ja schließlich hier wohnen…hm. Ihr könnt euch vielleicht denken, dass wir oft mit völlig neuen Informationen konfrontiert wurden. Ist ja „nur“ der eigene Wohnort; dem schenkt man anscheinend weitaus weniger Aufmerksamkeit, als er es verdient hätte. Schade eigentlich.

Mittlerweile versuche ich mit wacheren Augen durchs Leben zu gehen- immer auf der Suche nach Dingen, die es wert sind, gesehen zu werden. Und man glaubt gar nicht, an welchen Dingen man überall hängenbleibt. Daher der heutige Aufruf an euch da draußen:

Augen auf!!!

Ob es ein schönes Haus ist, das euch vorher nicht aufgefallen ist, eine Gaststätte, in der ihr noch nie gewesen seid, obwohl ihr seit Jahren täglich daran vorbeifahrt, ein schön geformter Baum, eine außergewöhnliche Pflanze, ein wundervoller Himmel- oder eben ein Dinosaurier am Straßenrand 😉 Versucht, diese Dinge zu finden und ihnen die verdiente Aufmerksamkeit zu schenken- denn sie sind da. Nicht in 300km Entfernung, sondern direkt vor eurer Haustür!

In diesem Sinne:

Viel Spaß beim Suchen und Finden,

                                                        Yvonne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s