Rezension: „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek

Vor einiger Zeit hat mir mein Bruder das aktuelle Buch von Sebastian Fitzek mitgebracht, weil er der Meinung war, dass mir das bestimmt gefallen könnte. Schon der Klappentext hat mich neugierig gemacht- und nach den ersten Seiten war klar, dass diese Geschichte sicherlich ziemlich spannend wird…

Martin Schwartz ist Berliner Polizeipsychologe und befindet sich eigentlich nur noch im Dienst, weil er die Fälle übernimmt, die niemand anderes bereit ist zu übernehmen. Seit er Frau und Sohn vor einigen Jahren auf einer Kreuzfahrt verloren hat, ist ihm sein eigenes Leben nichts mehr wert. Die Tatsache, dass seine Frau angeblich Selbstmord begangen haben soll und den Sohn bewusst mit in den Tod riss, macht die Sache nicht besser. Seinen Vorsatz, nie wieder einen Fuß auf ein Kreuzfahrtschiff  zu setzen, bricht er jedoch in dem Moment, als ihn der Anruf einer alten Dame erreicht, welche eine Dauerkabine auf besagtem Schiff besitzt und ihm Ungeheuerliches berichtet. Ein kleines Mädchen, vor einiger Zeit ebenfalls als verschwunden gemeldet, taucht plötzlich und in völlig verwirrtem Zustand wieder auf- mit dem Teddy seines Sohnes im Arm. Was hat das alles zu bedeuten? Lebt seine Familie vielleicht doch noch? Martin Schwartz bleibt an Bord der Sultan und versucht Licht in die mysteriösen Vorfälle des Schiffes zu bringen…

Also, ich kann euch sagen: Das war spannend. Sehr spannend. Eigentlich bin ich im Moment eher dazu geneigt, mir etwas seichtere Kost zu Gemüte zu führen- und deswegen war es wahrscheinlich einfach nochmal doppelt so aufregend, die Entwicklungen in diesem Buch zu verfolgen. Ich bin der Meinung, dass man gar nicht zuviel über den weiteren Inhalt erzählen sollte, da man dann einfach etwas vorweg nehmen würde. Gemeinsam mit Martin Schwartz, diesem psychisch vollkommen am Ende angekommenen Charakter, bewegen wir uns Schritt für Schritt in Richtung Auflösung- und ich war immer wieder aufs Neue fassungslos, was sich wirklich hinter all dem verbirgt. Man kann es kaum in Worte fassen, weil das Ganze einfach so krass und einfach krank ist. Und immer wieder habe ich mich gefragt: Wie zum Teufel kann man sich denn sowas ausdenken? Ein Psychothriller, der mit Sicherheit dafür sorgt, dass man niemals einen Fuß auf ein Kreuzfahrtschiff setzen wird 😉 Hatte ich zum Glück eh nicht vor…

Mittlerweile haben übrigens bereits einige Menschen in meinem Umfeld dieses Buch gelesen- und alle sind sie der gleichen Meinung: Absolute Leseempfehlung für alle, die sowas vertragen können 🙂

Bewertung: 5 von 5 Eulen

Auf einen Blick:

„Passagier 23“ von Sebastian Fitzek

Verlag: Droemer HC

ISBN-10: 342619919X

ISBN-13: 978-3426199190

Seiten: 432 Seiten

Preis: 19,99 € (Hardcover) / 14,99 € (Kindle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s