Rezension: „Blackout- Morgen ist es zu spät“ von Marc Elsberg

Heute rezensiere ich ein Buch, dass ich euch absolut empfehlen kann und ihm außerdem offiziell das Prädikat „männertauglich“ verleihe 🙂

Urplötzlich kommt es europaweit zu einem Stromausfall, der die Bevölkerung völlig unvorbereitet trifft- nichts geht mehr. Die anfängliche Hilfsbereitschaft der Menschen untereinander schlägt bald ins Gegenteil um, und die vorherrschenden Strukturen geraten ins Wanken. Der Italiener Piero Manzano, ein ehemaliger Hacker, entdeckt eine Spur, die möglicherweise die Aufdeckung einer großen Verschwörung mit sich zieht- doch statt seine Hilfe in Anspruch zu nehmen, unterstellen ihm die Behörden plötzlich eine Mittäterschaft. Scheinbar eindeutige Emails auf Manzanos Laptop beweisen, dass er Mitverursacher des Blackouts ist. Gemeinsam mit der Journalistin Lauren Shannon flüchtet er und versucht, den Tätern auf die Schliche zu kommen, ihr Motiv aufzudecken und die Behörden von seiner Unschuld zu überzeugen. Derweil breitet sich der Blackout auch über die Grenzen Europas aus und die Folgen eines bereits tagelang andauernden Stromausfalls sind mehr als spürbar…

„Blackout“ ist ein Roman, der mich sehr begeistert hat! Schnell wird beim Lesen klar, was Strom in unserer heutigen Gesellschaft überhaupt für eine Wertigkeit hat- und vor allem: Was alles plötzlich nicht mehr funktioniert, wenn ebendieser für lange Zeit ausfällt. Mir war beispielsweise gar nicht wirklich klar, dass auch unsere Wasserversorgung an Strom gekoppelt ist und wir innerhalb kürzester Zeit vor einem hygienischen Desaster stehen, dass sich in Folge natürlich auch auf unsere komplette Gesundheitsversorgung auswirkt. Krankenhäuser, Altenheime, aber z.B. auch die Lebensmittelhaltung- einfach alles ist betroffen. Wer könnte also gezielt an einem solchen Zusammenbruch Interesse haben? Welche Idee verbirgt sich dahinter? Und wie kann man einen Blackout dieses Ausmaßes überhaupt unbemerkt planen und ausführen? Die Thematik an sich ist somit schon wahnsinnig spannend, wird jedoch durch relativ kurz gehaltene Kapitel und einen sehr angenehm zu lesenden Schreibstil noch unterstützt. Die einzelnen Kapitel springen zwischen verschiedenen Städten und Personen hin und her, so dass wir es zu Beginn mit ziemlich vielen losen Handlungssträngen zu tun haben, die sich dann im Verlauf der Story jedoch mehr und mehr zusammenfügen, zuspitzen und somit für noch mehr Spannung und Tempo sorgen. Durch den direkten Bezug zu unserer Realität fragt man sich außerdem ständig: Könnte sowas wirklich passieren? Was würde in meinem Leben alles zusammenbrechen, wenn von jetzt auf gleich einfach kein Strom mehr da wäre? Mein Fazit: Ein toller Roman mit fesselnder Thematik, die erschreckend nah an uns dran ist. Klare Leseempfehlung!

Bewertung: 5 Eulen

 

Auf einen Blick:

„Blackout- Morgen ist es zu spät“ von Marc Elsberg

Verlag: Blanvalet

Seiten: 800

ISBN-10: 3442380294

ISBN-13: 978-3442380299

Preis: 9,99 € (Taschenbuch) / 8,99 € (Kindle)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s