Rezension: „Arthur oder Wie ich lernte, den T- Bird zu fahren“ von Sarah N. Harvey

Dieses Jugendbuch habe ich noch vor meinem Urlaub im Rahmen der TeamLeseChallenge gelesen und möchte es allen von euch wirklich sehr ans Herz legen!

Da Royce wegen einer langwierigen Krankheitsphase aktuell nicht zur Schule gehen muss, vereinbart er mit seiner Mutter, dass er sich – selbstverständlich gegen Bares – um seinen hilfebedürftigen Großvater kümmert. Der grantige, alte Mann hat nämlich sämtliche bisherige Pflegekräfte vergrault, so dass Royces Mutter akut keine andere Lösung einfällt. Die beginnende Demenz ihres Vaters macht die Sache da natürlich auch nicht einfacher. Auch bei Royce versucht Arthur natürlich alle Register zu ziehen, scheint bei ihm jedoch tatsächlich auf Granit zu beißen. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto näher kommen sie sich. Und so entwickelt sich aus der Zweckbeziehung zwischen Enkel und Großvater schließlich doch noch etwas ganz Besonderes…

Dieses Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen und mich sehr bewegt. Zum Einen ist die Grundidee der Story einfach mal etwas Anderes, zum Anderen spricht es viele Themen an, mit denen sich nicht nur Jugendliche, sondern grade auch Erwachsene öfter auseinandersetzen sollten. Neben all den witzigen Situationen, zu denen es während des Zusammenseins von Royce und Arthur kommt, geht es nämlich im Verlauf der Geschichte auch konkret um die Frage, was man machen sollte, wenn das Leben eines nahestehenden Menschen offensichtlich nicht mehr lebenswert ist! Und was, wenn man ganz sicher weiß, dass der Betroffene so nicht hätte weiterleben wollen? Trotz dieser schwer anmutenden Thematik ist dieses Buch jedoch in meinen Augen ein durchaus positives Buch, was zum Nachdenken anregt und uns aufzeigt, dass man auch im hohen Alter noch seinen Frieden schließen kann. Eine unbedingter Lesetipp!

Bewertung: 5 von 5 Eulen

Auf einen Blick:

„Arthur oder Wie ich lernte, den T-Bird zu fahren“ von Sarah N. Harvey

Verlag: dtv

Seiten: 240 Seiten

ISBN-10: 342365001X

ISBN-13: 978-3423650014

Preis: 13,95 € (broschiert) / 11,99 € (Kindle)

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension: „Arthur oder Wie ich lernte, den T- Bird zu fahren“ von Sarah N. Harvey

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s