Rezension: „Drei Männer im Schnee“ von Erich Kästner

So, ihr Lieben. Vorgestern habe ich eines der beiden Bücher ausgelesen, welche ich mir bei der letzten Buchverkostung gekauft habe: „Drei Männer im Schnee“ von Erich Kästner (die Erstausgabe ist von 1934!). Eine wirklich sehr amüsante Geschichte, die für viele Lacher sorgt und ohne viel Schnickschnack auskommt!

Geheimrat Tobler gewinnt in seinem eigenen Gewinnspiel, bei dem er unter fremden Namen teilgenommen hat- der Preis ist ein Aufenthalt in einem Nobelhotel in Bruckbeuren. Um die Tarnung perfekt zu machen, kleidet er sich ärmlich und versucht alles, damit seine Identität als Millionär geheim bleibt. Nur dem Diener des Hauses erlaubt er schließlich mitzureisen- allerdings ebenfalls getarnt, und zwar als wohlhabender Eigentümer einer Schifffahrtslinie. Was Tobler nicht weiß ist, dass seine Tochter und die Hausdame das Hotel hinterrücks über die Tatsache informiert haben, dass ein Millionär im Anmarsch ist, der sich jedoch nicht zu erkennen geben wird. Wie das Schicksal es will, gibt es noch einen weiteren Gewinner des Preisausschreibens, der vor Tobler im Hotel ankommt und aufgrund seines einfach erscheinenden Äußeren nun für den zuvor angekündigten wohlhabenden Mann gehalten wird. Er erhält ein großzügiges, mit allen Finessen ausgestattetes Zimmer, wohingegen Tobler, der kurz nachher ankommt, in die Dachkammer verfrachtet und alles andere als freundlich behandelt wird. So beginnt ein äußerst lustiges Verwechslungsspiel…

Diese Geschichte ist wirklich herrlich. Immer wieder musste ich lachen, weil die Situationen, die durch die Verwechslungen der Personen zustande kommen, einfach so witzig sind. Das Schöne ist dabei, dass der Text wirklich auf das Wesentliche reduziert ist. Man fängt an zu lesen und ist sofort mitten in der Geschichte. Kästner bringt mit seiner Sprache alles auf den Punkt und füllt die 234 Seiten mit gezielt gesetzten Anekdoten mühelos. Und auch, wenn ich die ebenfalls hochgelobte Verfilmung dieses Spektakels (noch) nicht kenne, so hat alleine das Buch ausgereicht, um Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen. Wer also für die nächsten (Urlaubs-)Tage noch etwas zum Schmunzeln braucht, der darf bei diesem Klassiker ruhig zugreifen!

Auf einen Blick:

„Drei Männer im Schnee“ von Erich Kästner

Verlag: dtv (2013/25)

ISBN-10: 3423110082

ISBN-13: 978-3423110082

Preis: 7,90 € (Taschenbuch)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s