Rezension: „Im falschen Film“ von Vanessa Mansini

Vor einigen Wochen habe ich euch erzählt, dass ich als Testleserin aktiv sein durfte. Mittlerweile gibt es das besagte Projekt als Ebook bei Amazon zu kaufen- und zwar unter dem Titel „Im falschen Film“. Das Besondere ist, dass es sich hier nicht um ein Buch im herkömmlichen Sinne handelt, sondern es eher wie eine Art Fernsehserie in Schriftform daherkommt. Die erste Folge umfasst 74 Seiten und führt uns in die Welt Trixis ein, die nach einem Autounfall ihr Gedächtnis verliert und vollkommen ahnungslos im Krankenhaus aufwacht. Sie weiß weder wer sie ist, noch der Mann, der sich als ihr Ehemann ausgibt. Je mehr sie über ihr Leben erfährt, desto schrecklicher findet sie es. Warum also nicht aus der Not eine Tugend machen und den Gedächtnisverlust dazu nutzen, sein Leben nochmal so ganz anders zu gestalten? Die ersten Versuche, den Weg in ein neues und vielleicht schöneres Leben zu beschreiten, lassen jedoch auch die ersten Puzzleteile wieder an die richtige Stelle fallen und Trixie muss erkennen, dass der Unfall, in den sie verwickelt war, möglicherweise gar kein Unfall war…

Bereits beim ersten Lesen war ich infiziert von Trixis Geschichte. Der lockere und moderne Schreibstil lässt die Seiten nur so vorbeifliegen und man möchte unbedingt wissen, warum Trixi das Leben gelebt hat, was sie nach ihrem Unfall als so schrecklich empfindet. Da Trixi sich im Verlauf der Story ja auch nur langsam vorwärts tastet, fließen die Informationen diesbezüglich natürlich auch entsprechend sparsam an den Leser weiter. Das macht die ganze Sache noch spannender. Das Ende der ersten Folge endet mit einem sehr geschickten Cliffhanger, der es einem quasi unmöglich macht, sich nicht auf die im Januar erscheinende zweite Folge stürzen zu wollen und dann zu erfahren wie es weitergeht.

„Im falschen Film“ ist vorerst als sechsteilige Serie konzipiert, deren zweite Folge Anfang Januar erscheint. Die weiteren Folgen sind dann im Zweiwochentakt zum Download erhältlich und kosten jeweils 0,89 €. Meiner Meinung nach ist dieses Konzept nicht nur für die üblichen Bücherwürmer geeignet, sondern aufgrund der Kürze der einzelnen Folgen vielleicht grade auch für alle, die sich mit dicken Wälzern schwer tun oder nicht viel Zeit zum Lesen haben. Eine tolle Idee ist auch die dazu passende Facebook-Seite, auf der man in nächster Zeit wohl die Handlung mitgestalten oder mit ein bisschen Glück selbst als Figur auftauchen kann. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf die kommenden Folgen und hoffe, dass sich zahlreiche Leser finden werden 🙂

Auf einen Blick:

„Im falschen Film- Folge 1“ von Vanessa Mansini (Herausgeber Michael Meisheit)

ASIN: B00H8BFZCM

Format: Kindle Edition

Preis: 0,89 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s