Rezension: Kriminalhörspiel „Prof. Sigmund Freud- Das zweite Gesicht“ (Folge 1)

Heute stelle ich euch wieder ein Hörspiel vor, welches sicherlich die Meisten von euch noch nicht kennen. Und zwar handelt es sich genauer gesagt um eine Kriminalhörspielreihe aus dem Hause Stil. Namensgeber und eine der Hauptfiguren ist niemand geringeres als Sigmund Freud, seines Zeichen Begründer der Psychoanalyse und einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts.

Im ersten Fall Freuds („Das zweite Gesicht“) begibt sich der Gendarm Karl Gruber auf die berühmte Couch des Psychoanalytikers, da ihn ein aktueller Mordfall gedanklich nicht mehr loslässt und er sich auf diese Weise Hilfe erhofft- für seine Seele und das Lösen des Falls. Die Tochter des hiesigen Theaterdirektors wurde blutleer vorgefunden- allem Anschein nach war ein Vampir am Werk. Doch kann das sein? Freud, der an der Idee seine Kenntnisse bei einem Mordfall einfließen lassen zu können Gefallen findet, lässt sich also darauf ein und spielt, gemeinsam mit Tochter Anna und Karl Gruber, Ermittler. Schnell befinden sich die Drei in einer Welt zwischen Sein und Schein…

Das Außergewöhnliche an dieser Hörspielreihe ist der starke Bezug zu Freuds Psychoanalyse. Wer sich ein bisschen damit auskennt weiß, dass Freud von 3 Instanzen spricht, die sich in jedem von uns vereinen. Das Es (unsere Triebe), das Ich und das Über-Ich (unsere Moral, die uns vermittelten Werte). Diese drei Instanzen Freuds sprechen im Verlauf des Hörspiels immer wieder zu uns und vermitteln die widersprüchlichen Gedanken und Gefühle, die Freud durchlebt. Außerdem behandelt Freud im Verlauf des jeweiligen Falls immer einen Patienten, bei dessen Sitzungen wir sozusagen zuhören können. Die behandelte Thematik in diesen Sitzungen steht meist in Zusammenhang mit dem aktuellen Kriminalfall, so dass man als Hörer psychologisches Hintergrundwissen präsentiert bekommt.

Ich habe bislang 2 Folgen dieser Reihe gehört und mag sie sehr. Ein grundlegendes Interesse an psychologischen Themen sollte man wahrscheinlich mitbringen; ebenso ist die rudimentäre Kenntnis von Freuds Lehre meiner Meinung nach sehr hilfreich, um sich gut unterhalten zu fühlen. Um sich dieses Wissen auf die Schnelle und in Kürze anzueignen, findet man im Booklet einige Informationen, die einem den Zugang zur Thematik liefern. Im Anschluss an das Hörspiel wird zusätzlich ein wissenschaftlicher Kommentar eingespielt, der nochmals eine genaue Analyse beinhaltet.

Erwähnenswert ist natürlich noch die Leistung der Sprecher, die hier wirklich ganze Arbeit leisten. Mit Hans Peter Hallwachs (Sigmund Freud), Felicitas Woll (Anna Freud) und Andreas Fröhlich (Karl Gruber) wurden die drei Hauptrollen großartig besetzt, so dass ein qualitativ sehr hochwertiges Hörspiel vorliegt, dem man gut und gerne folgen kann. Leider ist der wissenschaftliche Kommentar am Ende offenkundig von einem Vertreter des jeweiligen Faches eingesprochen und nicht von einem professionellen Sprecher- ich persönlich empfinde das Zuhören an dieser Stelle aufgrund dessen deutlich anstrengender, auch wenn das nichts an meiner grundlegend positiven Meinung über diese Hörspielreihe ändert.

Bislang sind 8 Folgen produziert worden- man darf auf weitere Folgen hoffen:-)

Auf einen Blick:

„Prof. Sigmund Freud- Das zweite Gesicht“ (Folge 1/2011)

Verlag: Stil (Alive)

ISBN: 4042564128260

Preis: 7,97 € (gesehen bei Amazon)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s