Rezension: „Der Ursprung des Bösen“ von Jean-Christophe Grangé

CIMG2489

Ich bin grade beim Durchsehen meines Bücherregals auf ein Buch gestoßen, welches ich mir letztes Jahr zum Geburtstag gewünscht hatte. Nachdem im Radio nämlich eine Rezension darüber lief, stand dieser Thriller ganz oben auf meiner Liste, weil ich die Story einfach total spannend fand. Wem der Name des Autors nichts sagt: Grangé hat z.B. auch „Die purpurnen Flüsse“ geschrieben, was die Meisten von euch sicherlich eher in der Filmversion mit Jean Reno kennen.

 

In diesem Thriller lernen wir den Psychiater Mathias Freire kennen, der im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit mit einem fürchterlichen Verbrechen in Kontakt gerät. Der einzige Zeuge scheint sich an nichts erinnern zu können- weder an den Vorfall, noch an seine ursprüngliche Identität. Diese sogenannte dissoziative Amnesie führt dazu, dass der Patient sich in Stress- und/ oder Belastungssituationen in eine vollkommen neue Identität flüchtet, die die Alte völlig überdeckt. Als Freire sich intensiver mit diesem Fall befasst und er dann auch noch feststellen muss, dass er anscheinend beschattet wird und in irgendeiner Weise mit den grausamen Morden in Zusammenhang steht, wird ihm bewusst, dass er selbst anscheinend ebenfalls unter einer solchen Persönlichkeitsstörung leidet. Er flüchtet und macht sich auf die gefährliche Suche nach seiner wahren, ursprünglichen Identität…

Auf 860 Seiten erfährt man als Leser nach und nach, welche verschiedenen Identitäten Freire alle durchlaufen hat und gewinnt so Einblicke in dieses ganz besondere Störungsbild. Mir persönlich hat dieses Buch sehr gut gefallen, ich habe es regelrecht verschlungen. Allerdings glaube ich, dass man ein grundsätzliches Interesse an der Thematik mitbringen sollte, da man immer wieder mit medizinischem Fachwissen konfrontiert wird.

Wer also keine Angst vor dicken Büchern hat und sich gerne mal in der Welt der Psychatrie und Medizin aufhält, der erhält mit diesem Werk einen spannenden, interessanten und gedankenanregenden Thriller, der sich wirklich lohnt.

Auf einen Blick:

Jean-Christophe Grangé- Der Ursprung des Bösen (2012)

Verlag: Lübbe

Preis: 19,99 € (gebundene Ausgabe)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s